Fragen rund um die Ausbildung zum Stahlbetonbauer m / w / d

   1. Was machen Stahlbetonbauer m / w / d?

  • Lesen von Bauplänen
  • Durchführung von baubezogenen Vermessungsarbeiten mit modernster Messtechnik
  • Herstellung der Schalung aus Systembauteilen oder individuell aus Holz
  • Herstellung der Bewehrung aus Stahl, flechten von Bewehrungsmatten
  • Betonherstellung und Einbringung des Betons in die Schalung
  • Beton- und Werkstoffprüfung
  • Herstellung von Stützen, Wänden, Treppen , Platten und Fertigteilen
  • Dämmung, Isolierung und Abdichtung von Bauwerken gegen Nässe, Wärme, Feuer und Schall
  • Bedienung moderner Maschinen und Geräte

2. Welche Voraussetzungen muss ich für die Ausbildung mitbringen?

  • Mindestens guter Hauptschulabschluss mit Mathematik mindestens Note 3
  • Gesund und körperlich fit
  • Handwerklich geschickt
  • Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft vorab ein einwöchiges Praktikum zu absolvieren

3. Wie lange dauert die Ausbildung?

  • Die Ausbildung dauert 3 Jahre und gliedert sich in der Ausbildung im Betrieb, der Berufsschule und der überbetrieblichen Ausbildung. Die Berufsschule wird im ersten Lehrjahr in Meldorf und danach in Itzehoe durchgeführt und die überbetrieblichen Ausbildungsabschnitte werden im ersten Lehrjahr in Heide und danach in Elmshorn und Ahrensbök absolviert.

4. Wie sind die Arbeitszeiten in der Ausbildung?

  • Sommerzeit 41-Stunden-Woche
  • Winterzeit 38-Stunden-Woche

5. Wo wird die Ausbildung durchgeführt?

  • Regelbeginn für die Ausbildung ist 7.00 Uhr oder morgens ganz früh auf  verschiedenen Baustellen, die sich in ganz Schleswig-Holstein und Hamburg befinden.

6. Wie lange ist die Probezeit in der Ausbildung?

  • Die Probezeit beträgt 4 Monate.

7. Wie viel Urlaub bekommt man?

  • Es besteht ein Urlaubsanspruch von 30 Tagen im Jahr. Im ersten Ausbildungsjahr beträgt der Anspruch ab 01.08. anteilig 13 Tage.

8. Was verdient man in der Ausbildung?

  • 1. Lehrjahr:    850,00 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 1.260,00 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 1.535,00 € (brutto)

9. Was verdient man nach der Ausbildung?

  • Im ersten Jahr nach der Ausbildung verdient man 17,83 € (brutto) pro Stunde.
  • Im zweiten Jahr nach der Ausbildung beträgt der Stundenlohn 18,88 € brutto.
  • Im dritten Jahr nach der Ausbildung verdient man 19,48 € (brutto) pro Stunde.
  • Im vierten Jahr nach der Ausbildung beträgt der Stundenlohn 20,63 € brutto.

10. Welche Chancen bestehen nach der Ausbildung in den Betrieb übernommen zu werden?

  • Die Kähler Bau GmbH & Co. KG übernimmt in der Regel die Auszubildenden nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung ins Team.

11. Wie viele Mitarbeiter hat der Betrieb?

  • Die Kähler Bau GmbH & Co. KG hat ca. 130 Mitarbeiter.

12. Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

  • Vorarbeiter m / w / d
  • Werkpolier m / w / d
  • Geprüfter Polier m / w / d
  • Meister m / w / d
  • Mit Hochschulreife: Bachelor, Master, Dipl-Ingenieur m / w / d

13. In welchem Zeitraum sollte ich mich bewerben?

  • Für einen Ausbildungsstart im August des laufenden Jahres sollten die Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf) bis spätestens Februar vorliegen. Es folgt ein Vorstellungsgespräch und ein Praktikum.